VWT-Hauptgeschäftsführer Fauth zur gestrigen Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten: "Der gestrige Tag war keine Sternstunde der Demokratie für Thüringen."

"Thüringen braucht eine handlungsfähige Regierung. Wie das Ministerpräsident Kemmerich sicherstellen will, erschließt sich mir nicht – insbesondere nach den Absagen von SPD und Grünen..."
02/06/2020

Medieninformation

VWT-Hauptgeschäftsführer Stephan Fauth zur gestrigen Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten: "Eine handlungsfähige Regierung ist nicht in Sicht."

Nach der gestrigen Wahl von Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten sagte VWT-Hauptgeschäftsführer Stephan Fauth: "Thüringen braucht eine handlungsfähige Regierung. Wie das Ministerpräsident Kemmerich sicherstellen will, erschließt sich mir nicht – insbesondere nach den Absagen von SPD und Grünen, die jegliche Zusammenarbeit ablehnen. Zu Recht stellt sich deshalb die Frage nach Neuwahlen. Der gestrige Tag war keine Sternstunde der Demokratie für Thüringen", sagte VWT-Hauptgeschäftsführer Stephan Fauth.

Dr. Ute Zacharias
Verbandssprecherin
T 0361 6759-153
M 0173 8899743




zurück  |   Seite drucken  |   Seitenanfang