BDA und Gesamtmetall veröffentlichen neue Broschüre
Broschüre
soll Unternehmen bei der Rekrutierung von Fachkräften aus Drittstaaten unterstützen.
» mehr
Berufliche Kompetenzen erkennen
MYSKILLS
Der MYSKILLS-Test hilft Ihrem Unternehmen, geeignete Kandidaten für offene Stellen zu finden.
» mehr
Sozial- und Arbeitsmarktpolitik

Wahrnehmung sozialpolitischer Verantwortung

  • Die paritätische Mitwirkung der Wirtschaft in Gremien der Sozialversicherungsträger trägt zur effektiven Mittelverwendung bei
     
  • Die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Arbeitsmarktgestaltung dient der Integration in den ersten Arbeitsmarkt
     
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung und Umsetzung der Operationellen Programme für den Einsatz der Europäischen Strukturfonds in den Arbeitsgruppen und im Begleitausschuss

Für weiterführende Informationen verweisen wir auf die Portalseiten Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung beim Verband der Wirtschaft Thüringens e.V.

mehr»

NeuigkeitenRSS-Feed abonnieren
08.05.2020 - VWT-Hauptgeschäftsführer Stephan Fauth zur Aufstockung des Kurzarbeitergeldes
"Pauschale Anhebung des Kurzarbeitergeldes dient nicht der gezielten Bekämpfung von Notlagen, sondern befeuert Erwartungshaltungen an den Sozialstaat, der langfristig finanziell überfordert wird. Es macht einen Unterschied, ob der Arbeitgeber freiwil... mehr»
30.04.2020 - VWT-Hauptgeschäftsführer Stephan Fauth zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen Thüringens
"Die Corona-Pandemie ist auf dem Arbeitsmarkt angekommen. Liquiditätssicherung der Unternehmen ist das Gebot der Stunde." mehr»
02.04.2020 - ACHTUNG: Phishing Mails sind unterwegs - Bundesagentur für Arbeit warnt!
Nach einer Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit erhalten aktuell Arbeitgeber und Unternehmen bundesweit unseriöse Mails, die unter der Mailadresse kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de versandt werden. mehr»
01.04.2020 - VWT-Hauptgeschäftsführer Stephan Fauth zur Kurzarbeit:
"Die erweiterten Regelungen zum Kurzarbeitergeld sind keine Umverteilung zugunsten der Wirtschaft, sondern sie retten Arbeitsplätze." mehr»
 
 


zurück  |   Seite drucken  |   Seitenanfang